Am 31.01. fand in der Ludwigsburger Rundsporthalle das Formationsturnier der Lateinformationen der 2. Bundesliga statt. Bei dem dritten Turnier der Saison erreichte das A-Team des TSC Residenz Ludwigsburg endlich sein Ziel - den zweiten Platz.

Nachdem die Mannschaft bei den ersten zwei Turnieren hinter dem TSK Buchholz und dem TSC Walsrode auf den 3. Platz gewertet wurde, mussten die Tänzerinnen und Tänzer bei ihrem Heimturnier voll auf Angriff tanzen, um noch eine Chance auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga zu haben. In der Vorrunde war der Mannschaft die Nervosität noch anzusehen. Der Funke sprang nicht auf das Publikum über. Der Buchholzer TSK zeigte dagegen wie gewohnt die beste Leistung von allen Teams und setzte sich deutlich von den anderen sieben Mannschaften ab.

Für das große Finale qualifizierten sich die Formationen aus Bremerhaven, Buchholz, Dorsten, Ludwigsburg und Walsrode. In der kurzen Pause zwischen Vorrunde und großem Finale gelang es dem Trainer Klaus Pätzold sein Team mental zu stärken und optimal auf den letzten Auftritt an diesem Abend vorzubereiten. Emotionsgeladen, mit viel Gefühl und zugleich voller Lebensfreude präsentierten sie ihre Choreografie „Tainted Love“. Alle waren wie verwandelt. Der Knoten war geplatzt. Im Gegensatz dazu tanzte der direkte Konkurrent aus Walsrode dieses Mal mit angezogener Handbremse.

Nun wurde es spannend. Alle warteten auf die Entscheidung der Wertungsrichter. Die Freude war riesengroß: die Residenz erhielt die Noten 3 2 2 2 2 und erreichte damit ganz klar den 2. Platz. Buchholz überzeugte bei diesem Turnier alle Wertungsrichter. Sie erhielten verdient fünf Mal den ersten Platz. Der Aufsteiger TSC Walsrode musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Klar auf dem vierten Platz tanzte der TTH Dorsten vor der TSG Bremerhaven.

Überraschend für alle ging das Dance Sport Team Cologne A-Team nicht wie bei den ersten beiden Turnieren mit der Choreografie „The Final Countdown“ sondern mit dem Thema „Siamo Noi“ der letzten Saison an den Start. Obwohl sie sicherer und sauberer tanzten, reichte es wieder nur für das kleine Finale. Hier setze sich das 1. Latin Team Kiel vor den Mannschaften aus Köln und Nürnberg durch.

In der Gesamtwertung ist der TSC Residenz hinter Buchholz und Walsrode in der Tabelle an Platz 3. Noch ist alles offen und der Aufstieg in die 1. Bundesliga möglich, da noch zwei Turniere ausstehen. Das nächste findet in zwei Wochen in Kiel statt.

Ergebnis:

1. TSK im TSV Buchholz 1908 A-Team 11111

2. TSC Residenz Ludwigsburg 32222

3. TSC Walsrode A-Team 23333

4. TTH Dorsten A-Team 44444

5. TSG Bremerhaven A-Team 55555

_______________________________________________________

6. Latin Team Kiel A-Team 68667

7. Dance Sport Team Cologne A-Team 77778

8. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg 86886

 

Am zweiten Turniertag war die Residenz Ludwigsburg Gastgeber für neun Formationen der Oberliga Süd 2 des Tanzsportverbands Baden-Württemberg. Ganz klarer Sieger mit allen Einsen wurde das A-Team der TSG Bietigheim-Bissingen. Das B-Team des TSC Residenz Ludwigsburg kam auf den 8. Platz.

Sponsoren:

 

Partner:

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com